365-tage-fotoprojekt

365 Tage und 365 Fotos später und ein Gewinnspiel

ist  mein Fotoprojekt nun zu einem erfolgreichen Ende gekommen.

Ich möchte allen Besuchern meines Projektes, mögen sie einen Kommentar hinterlassen haben oder auch nicht, für Ihre(n) Besuch(e) danken.
Mein besonderer Dank gilt Birgit Engelhardt für die drei Interviews, die sie über mein Projekt, mit mir und somit auch über mich geführt und auf ihrem Blog online gestellt hat, als auch dem Onlinelabor Whitewall für die drei Gutscheine für ein Whitewall Produkt Eurer Wahl.

Als zusätzliches Dankeschön an all meine Besucher, gibt es zum erfolgreichen Abschluss meines 365 Tage Fotoprojektes  ein Gewinnspiel.
Ihr könnt drei Gutscheine des Onlinelabors Whitewall, im Wert von jeweils Zwanzig Euro gewinnen. Vielen Dank dafür an die PR Abteilung von Avenso / Whitewall.

Update 09.10.2014: Gewinnspiel beendet, danke für die „rege“ Teilnahme.

Wie läuft das Gewinnspiel um die drei Whitewall Gutscheine ab und wie lauten die Regeln ?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr auf meiner 365 Tage Fotoprojektseite einfach Euer Lieblingsbild aussuchen und hier unten auf dieser Beitragsseite einen Kommentar hinterlassen, warum  das gewählte Bild Euer Lieblingsbild ist. Idealerweise besteht die Begründung aus mehreren zusammenhängenden Satzteilen :)
Das Gewinnspiel beginnt am 17.09.2014 und läuft bis einschließlich zum 08.10.2014.
Berücksichtigt für die Bestimmung der Gewinner werden nur Kommentare die in diesem Zeitraum erstellt wurden.
Nach Ablauf des Zeitraumes werde ich die drei Gewinner transparent mittels eines Zufallsgenerators bestimmen und ihnen die Gutscheine von Whitewall per E-Mail zukommen lassen.
(Zu Eurer Information: Da ich für gut zwei Wochen analogen Urlaub mache, werde ich nur sporadisch in Internetcafes Kommentare lesen und auch freigeben können.)

Am Ende des Gewinnspieles werde ich auch für mich entschieden haben, welches MEIN Lieblingsbild ist :-)

Wie lautet nun das  Fazit über mein 365 Tage Fotoprojekt ?

Ich möchte mich kurz fassen, aber auch ehrlich sein: ich habe das Projekt ganz zu Beginn unter anderem auch gestartet, um mehr Aufmerksamkeit für meinen Blog und auch für meine Fotografie zu erhalten. Sehr schnell habe ich aber gemerkt, dass es mir viel wichtiger ist, das 365 Tage Fotoprojekt alleine nur für mich zu machen, vielleicht neue Wege in meiner Fotografie, neue fotografische Themen und Schwerpunkte zu finden und zu entwickeln. Und … schlussendlich habe ich das Projekt auch für mein eigenes Ego gemacht.#

Tschaka, jawohl, ich habe  – mal mit mehr, mal mit weniger Muße – ein Jahr lang jeden Tag mein Bild gemacht und online gestellt; erster Versuch … Spiel, Satz und Sieg.

Herausgekommen ist eine bunte Mischung von Genres, Motiven und -auch da bin ich ehrlich- von Qualitäten; schlussendlich auch ein neuer, zukünftiger Schwerpunkt: die Langzeitfotografie bei Tag und auch bei Nacht.

 

 

 

 

4 Kommentare
  1. Jürgen
    Jürgen says:

    Hallo Martin,

    Ich gratuliere dir auf diesem Weg. Hut ab vor deiner Leistung. Mein 365 Tage Projekt ist jetzt schon bald 1,5 Jahre her. Ich habe es damals gemacht um zu üben.
    Wie du, habe ich dann richtig viel Spaß dabei gehabt. Ich habe deine Bilder verfolgt, werde jedoch kein Lieblingsbild benennen. Warum? Weil ich selbst in meiner Reihe kein Lieblingsbild benennen konnte. Bei 365 Tagen ist es sehr schwierig das – in meinen Augen beste – zu benennen. Aber ich schreibe sich nicht um zu gewinnen, sonder um dir einfach zu deinem hervorragenden 365 Ergebnissen zu gratulieren. Das sind wahre Perlen darunter.

    Viel Spaß noch und viele Grüße Jürgen

    Antworten
  2. Caroline G.
    Caroline G. says:

    Am besten gefällt mir das Foto von Tag 358 – Moring has broken. Ich finde es gibt einfach nie am Tag so eine tolle Stimmung wie in der Früh und du hast sie perfekt eingefangen! Liebe Grüße Caro

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist: Finde Dein Lieblingsbild in meinem 365-Tage-Fotoprojekt und begründe mit einem Kommentar auf dieser Seite kurz, warum du genau das Bild gut […]

Was denkst du darüber?

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.