Bildbewertungen.de – Vorstellung eines professionellen Bildbewertungsdienstes

Präambel:

Eine Frage, die sich sicherlich schon jeder ambitioniertere Foto-Enthusiast gestellt hat: „Wen kann ich um ein ehrliches Feedback zu meinen Fotos bitten? Eines, dass mich persönlich, meine Art zu fotografieren wirklich weiterbringt ?“

Die Antwort könnte eigentlich ganz einfach sein: „Freunde, Verwandte, Facebook, Flickr, Instagram, Fotocommunity, and so on.“

Jo, könnte.
Ist das Feedback das über diese Kanäle zurückfließt wirklich objektiv, fundiert und auch ehrlich? Nehme ich, wenn denn von dort Kritik geübt wird, diese auch an ? Hilft dieses Feedback, diese Kritik dabei, mich wirklich weiter zu entwickeln ? Reicht mir ein Feedback wie z.B. „Tolles Foto“, „Gefällt mir“, „Tolle Farben“ ?
Hand aufs Herz: Die Antwort auf diese Fragen ist wahrscheinlich eher ernüchternd und wird in 95% aller Fälle „Nein“ lauten.

Dabei möchte ich keinem dieser Kanäle zu nahe treten.
Wer sind denn überhaupt die Menschen hinter den Kulissen, die dort Bilder „bewerten“, Feedback geben ? Fotografen ? Künstler ? Leute wie Du und ich ?

Aber halt, zwei Möglichkeiten mögen noch in Betracht gezogen werden: Fokussiert.com und die Agora Sektion der Fotocommunity.

Schön, aber auch bei Fokussiert.com liegt das „Problem“ ebenso gut dokumentiert auf der Hand wie bei der Fotocommunity-Agora: Nicht jedes eingesendete Bild wird angenommen. Auch bekommt der Fotograf kein Feedback, warum sein Bild nicht zur Kritik zugelassen wurde. Dabei sind diese „Zulassungsvoraussetzungen“ nicht immer transparent.

Bildbewertungen.de hilft Fotografen sich, mit einer fundierten Analyse, zu verbessern

bildbewertungen.de

So ähnlich findet man diese Aussage auf den Webseiten von Bildbewertungen.de(AFL*)
Bildbewertungen.de sieht sich selbst als Plattform, um Fotografen, mittels detailliertem und technischen Feedback, zu helfen sich weiterzuentwickeln.

Ich finde den Ansatz wirklich gut, merzt dieser doch all die Nachteile und Misslichkeiten sozialer Netzwerke, der Fotocommunity-Agora und Fokussiert.com aus.
Auf der anderen Seite sehe ich das Ziel als durchaus ambitioniert an. Leider ist in Deutschland die viel zu oft beworbene „Geiz ist Geil“ Mentalität eher Usus als Ausnahme.
Werden sich Fotografen finden, die bereit sind Geld für eine Bildbewertung zu bezahlen ?
Die Antwort darauf wird sicherlich die Zeit geben. Wünschen würde ich es den Machern von Bildbewertungen.de auf jeden Fall.

A propos Macher: Bildbewertungen.de wurde von seen.by gestartet, der bekannten Onlineplattform für kuratierte Fotografie.
Dahinter verbirgt sich ein, in einem künstlerischen Umfeld agierendes, junges und engagiertes Team aus Heidelberg. Durch die räumliche Nähe zu Heidelberg durfte ich die Menschen hinter seen.by und Bildbewertungen.de kennen- ,  ihre Arbeit und ihr Engagement schätzen lernen.

Aber: Keine Macher und auch keine fundierten Bildbewertungen ohne profunde Fachleute, um die hochgeladenen Bilder zu bewerten.
Aktuell sind das Lisa Rossbach und Georg Banek.

Als Kunsthistorikerin hat Lisa Rossbach die künstlerische Seite der Entwicklung der Bildbewertungen vertreten. Sie ist auch Leiterin des seen.by Kuratoriums.
Georg Banek ist seit über 15 Jahren engagierter Fototrainer und Buchautor von sehr vielen Foto-Lehrbüchern. Einige von diesen Büchern nenne ich auch mein Eigen; ich habe viel daraus gelernt.

Will damit sagen, dass „Macher“ und „Fachleute“ bei mir den Eindruck hinterlassen: „Hey, die haben richtig Ahnung und wissen auch was sie tun.“
Mehr zu Bildbewertungen.de findet sich auf der offziellen Homepage. Dort kann man auch eine Beispielsbewertung herunterladen.

Um mir mein eigenes Bild machen zu können, werde ich in den nächsten Tagen ein Bild bei Bildbewertungen hochladen, und mir „mein“ Feedback abholen.
Ich bin schon sehr darauf gespannt, da ich ein Bild ausgesucht habe, das mir viel bedeutet. Natürlich werde ich hier auf meinem Blog darüber berichten.

Die Links zu Bildbewerungen.de in diesem Blogpost sind Affiliate Links. Das bedeutet keine Kosten für Euch, aber einen kleinen Beitrag zur Kostenreduzierung für den Betrieb meines Blogs.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Juli habe ich an dieser Stelle über den neuen Dienst, bzw. das Produkt „professionelle, bezahlte Bildbewertung“  von […]

Was denkst du darüber?

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.