Der erste Mai und die neue Nikon D800

Ja es ist wahr, seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Nikon D800.

Nachdem ich schon einige Panoramen mit der D800 und dem 10.5 mm Fischauge fotografiert habe, unter anderem auch mein Kühlschrankpanorama, habe ich die Feier anlässlich des 1. Mai zum Anlaß genommen, mein Sigma Makro Objektiv an der D800 zu testen.
Mit ein wenig Bammel bezüglich der Qualität des doch schon in die Jahre gekommenen Sigma Makros in Bezug auf die gewaltige Auflösung von 36 Megapixeln an der D800, sichtete ich heute die Fotos.

Da ich ein großer Fan von offenen Blenden bin, ist das Thema Randschärfe in Verbindung mit einem Makro Objektiv sicherlich zweitrangig, so dass ich an der Qualität der Bilder erstmal nicht wirklich etwas  zu beanstanden habe.
Wow, was für eine Tiefenschärfe doch ein Vollformatsensor mit einem Makro Objektiv hervorbringt, ich bin begeistert.

Zu den „profanen“ Dingen des Lebens, wie z.B. Essen und Nestwärme :)
Beides war am 1. Mai diesen Jahres vorhanden, auch wenn man beim zweiten Punkt etwas nachhelfen musste …

So, nun aber zu den ersten Bilder abseits von vollem Magen und der Wärme der Kohle.
Da  sich die Sonne nicht wirklich die Ehre gegeben hat, gab es auch keine harten Schatten, sondern durchgehend gleichmässiges Licht.

Gegen Ende des Tages habe ich noch zwei Polepanoramen mit de D800 und dem Monopod von pt4pano geschossen, aber das ist eine andere Geschichte.