Die Kreativ-Flatrate von TutKit.com im Test

Oder: Wie du kreativ flatraten kannst

Anzeige – Ich habe eine Vergütung für den TutKit.com Produkttest erhalten

tutkit-produkttest-header

© TutKit.com

TutKit.com ist ein professionelles Online-Learning-Portal, welches von der Firma 4eck Media betrieben wird. Ja, das ist die Firma, die auch seit 2002 das PSD-Tutorials.de Portal betreibt. Stand heute fließen somit 15 Jahre  E-Learning Erfahrung in die Angebote von TutKit.com ein.

In diesem Beitrag möchte ich meine Erfahrungen mit dem Angebot von TutKit.com mit dir teilen. Du bekommst neben einem allgemeinen Überblick auch detailliertere Informationen über zwei Photoshop- und WordPress-Tutorials, die ich mir genauer angesehen habe.

Ein schneller Überblick über das Angebot von TutKit.com

Zum heutigen Zeitpunkt meines Tests, bietet dir TutKit.com fast 8.000 Text- und Video-Tutorials aus den Bereichen

  • 3D- und Motion-Design
  • Fotografie
  • Grafik-Design
  • Office und Marketing
  • Software
  • Webdesign

Damit du das Rad nicht neu erfinden musst, ergänzen mehr als 13.400 Vorlagen und Presets die Tutorials aus den einzelnen Bereichen.
Je nachdem, welches Abo-Modell du wählst stehen dir die Video-Tutorials nicht nur als Streaming-Video, sondern auch als Download zur Verfügung.

Die Registrierung bei TutKit.com

Um TutKit.com kennenzulernen kannst du das Angebot 24 Stunden lang kostenlos und völlig unverbindlich testen. Nachdem du hier deinen Namen und deine E-Mail-Adresse eingegeben hast, bekommst du einen Bestätigungslink, der auf shop.psd-tutorials.de/newsletter zeigt, zugesendet. Dein Klick auf diesen Bestätigungslink bringt dich wieder auf die TutKit.com Webseite zurück. Dort steht nun, dass dein 24-Stunden-Testmitgliedschaft jetzt beginnen würde.
Aber: Du benötigst immer noch einen Account von Tutkit.com oder PSD-Tutorials. Hast du keinen, dann kannst du dir diesen schnell und kostenlos anlegen. Hast du bereits einen, dann kannst du dich damit anmelden. Nach deiner Registrierung oder deinem Login klickst du nochmals auf einen Link, erst dann beginnt deine Testphase.

Verstanden? Nein?
Gut, dann sind wir schon zu zweit. Der Onboarding-Prozeß ist sicherlich gut gemeint, jedoch eher unglücklich umgesetzt.
Und: habe ich mich im ersten Schritt wirklich am PSD-Tutorials-Newsletter angemeldet?

Die Abo-Modelle von TutKit.com im Vergleich

TutKit.com ist nicht kostenlos. Um die Angebote nutzen zu können, musst du ein Abonnement abschliessen. Dabei kannst du aus folgenden drei Abo-Modellen wählen:

  • Starter für 9,95 € pro Monat
  • Premium für14,95 € pro Monat
  • Business für 22,95 € pro Monat

Tutkit - Abo-Modelle

Das Starter-Modell bietet dir den vollen Zugriff auf die Streaming-Video-Trainings, Text-Tutorials und den Download der zu den Videos zugehörigen Arbeitsdateien. Das Starter-Modell ist für den privaten Gebrauch gedacht.

Das Premium-Modell bietet dir, über die Starter-Inhalte hinaus, den Download der Text-Tutorials als PDF, den Zugriff auf Vorlagen und Presets und auch die Möglichkeit Einzel- und Gesamtinhalte herunterzuladen. Diese Inhalte kannst du nach Beendigung deiner Mitgliedschaft für private Zwecke weiter benutzen.

Das Business-Modell bietet dir, über die Premium-Inhalte hinaus die Möglichkeit der Mehrfachnutzung (3 Nutzer pro Account), eine unlimitierte und kommerzielle Nutzung aller Vorlagen und Presets, sowie eine Flatrate zum Herunterladen aller Einzel- und Gesamtinhalte. Diese Inhalte kannst du nach Beendigung deiner Mitgliedschaft für kommerzielle Zwecke weiter benutzen.

Bitte beachte, dass die drei Abo-Modelle eine Laufzeit von 12 Monaten ab Vertragsschluss haben. Lediglich das Starter-Modell bietet dir die optionale Möglichkeit der monatlichen Kündigung. Du kannst dein Abo-Modell mit einer Vorlaufzeit von mindestens 4 Wochen vor Vertragende per Mail, Fax oder Brief schriftlich kündigen. Bezahlen kannst du dein Abo-Modell per Kreditkarte, PayPal oder Rechnung.
Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitssuchende, Senioren/Rentner ab 60 und Menschen mit Behinderung erhalten 20% Rabatt auf alle Abo-Modelle. Für Schulen gilt eine Lizenz für den gesamten Klassenraum.

Mitgliederbereich und Trainings

Nach deiner Anmeldung im Mitgliederbereich bekommst du eine Übersicht aller Video-Trainings, Tutorials und Vorlagen. Du kannst dich durch die Übersichtsseite scrollen oder Inhalte, nach Bereichen sortiert, durchstöbern. Ganz oben im Mitgliederbereich findest du auch eine Suchfunktion.

Hast du dein Training gefunden, kommst du auf eine spezifische Übersichtsseite, auf der du im oberen Bereich eine genauere Beschreibung deines Trainings findest. Die zugehörigen Einzel-Videos findest du in Listenform darunter. Klickst du auf ein Video, so wird dir dieses, anstelle der Beschreibung, in einer Art Lightbox dargestellt.

Um einen Überblick über die Inhalte und die Qualität der Trainingsvideos zu bekommen, habe ich mir exemplarisch vier Video-Tutorials für dich angesehen:

  • Zwei Photoshop-Videos
  • Zwei WordPress-Videos

Die Photoshop-Videos: Hier ging es mir darum, Photoshop-Techniken zu erlernen, die ich üblicherweise mit Lightroom umsetze. Aus dem Video-Training „Looks und Styles mit Photoshop“ habe ich mir die beiden Videos „Split-Toning“ und „Zeitungslook“ angesehen, und mit eigenen Bildern umgesetzt:


Die WordPress-Videos: Bei den beiden WordPress-Tutorials ging es mir nicht darum etwas Neues zu lernen, arbeite ich doch bei einem Web-Hoster, unter anderem auch im Bereich WordPress. Daher lag mein Fokus darauf, die inhaltlichen und didaktischen Gesichtspunkten der Videotutorials zu bewerten. Aus den angebotenen WordPress-Tutorials habe ich mir folgende angesehen:

Beide Video-Tutorials sind inhaltlich und didaktisch gut aufgebaut. Die Lehrinhalte werden durch die Bank verständlich und nachvollziehbar vermittelt. Hast du die Video-Tutorials durchgearbeitet bist du zwar noch kein WordPress-Experte, hast jedoch ein sehr gutes Rüstzeug um dein eigenes WordPress-Projekt problemlos umsetzen zu können.

Dauerhaft 10% sparen

Mit dem Gutscheincode „TRBG1“ bekommst du bei TutKit.com einen dauerhaften Rabatt von 10%.

TutKit.com Produkttest – Conclusio und Bewertung

Wenn du fortlaufende und neue Inhalte für deine Weiterbildung suchst, dann bist du bei TutKit.com genau an der richtigen Stelle. Die aufgerufenen Preise der Abo-Modelle sind fair, bestimmte Kundengruppen bekommen zudem einen Rabatt von 20%. Auch wenn die von mir getesteten Video-Tutorials keine empirische Studie darstellen, sondern nur einen kleinen Auszug aus dem vielfältigen Angebot von TutKit.com, so konnten mich die Inhalte doch überzeugen.

Wo Licht ist, findet sich auch immer Schatten.
In den Beschreibungen der einzelnen Video-Tutorials fehlen mir wichtige Detailinformationen wie Softwareversion z.B. „für Photoshop CC 2017“ oder „für WordPress bis Version x.xx“ oder „PHP / Python ab / bis Version xx„). Auch ein Erscheinungsdatum fände ich hilfreich, um zu sehen wie „neu“ oder „alt“ ein Video-Tutorial ist.

Daher würde ich mir wünschen, dass sich TutKit.com z.B. an den Detailinformationen von Video2brain orientieren würde:


Etwas unglücklich gelöst finde ich die Vermischung zwischen den Angeboten von Tutkit.com und PSD-Tutorials. Sicherlich ist man als Betreiber zweier Online-Plattformen bemüht, das Rad nicht zweimal zu erfinden und Symbiosen zu generieren.  Als Kunde kann ich mir aber schon die Frage stellen, warum ich z.B. mein vergessenes TutKit.com Passwort über die PSD-Tutorials Seite wiederherstellen muss.

Auch der Onboarding-Prozeß für Neukunden / die Testphase ist unnötig kompliziert. Zudem die Anmeldung für den Testzeitraum bei TutKit.com in die Aufnahme in den PSD-Newsletters führt. Einen Hinweis darauf, oder einen „opt-out“ Button, der die Anmeldung am Newsletter verhindert habe ich nicht gefunden. Vor dem Hintergrund des Inkrafttretens der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) im Mai 2018 sollte bei 4eck Media die Thematik der „opt-in“ Methode in Bezug auf Newsletter Anmeldungen sicherlich neu überdacht werden.

Last but not least:

  • Ich persönlich finde Webseiten mit dunklem Hintergrund und heller Schrift nicht wirklich schick
  • Mir fehlt eine App für mobile Endgeräte, da die Webseite auf einem iPhone oder Android-Handy fummelig zu bedienen ist

Trotzdem kann ich dir das Angebot von Tutkit.com empfehlen. Aus den oben genannten Gründen muss ich in meiner Bewertung in Bezug auf „Usability“, „Features“ und „Onboarding“ jedoch leider Abzüge vornehmen.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

1 Antwort
  1. Norbert Schumann
    Norbert Schumann says:

    Hallo Martin, vielen Dank für den Rundum Blick. Ich bin Norbert und bei uns im Hause (PSD-Tutorials.de & TutKit) unter anderem für die Kundenzufriedenheit Ansprechpartner. TutKit.com ist als Ergänzungsplattform aus PSD-Tutorials.de hervorgegangen. Beide Portale zielen auf interessierte Nutzer ab- mit teilweise ganz unterschiedlichen Interessen oder Anforderungen. TutKit selbst stellt hierbei den einfachsten und vom Preis Leistungsverhältnis attraktiveren Zugang dar. Natürlich können Kunden auch weiterhin einzelne Inhalte bei uns erwerben- zum Beispiel über den Shop von PSD-Tutorials.de und vorab gern in das eine oder andere Training rein schauen, sowie sich mit anderen Nutzern austauschen.

    Wir arbeiten mit Hochdruck an zahlreichen Verbesserungen- auch an den von Dir genannten Punkten. Wenn wir 15 Jahre zurückschauen, war das Forum von PSD-Tutorials.de sehr einfach gehalten- hat sich jedoch im Laufe der Jahre weit gewandelt. Mit der Einführung der zweiten Plattform ergeben sich technische Abhängigkeiten, die einen größeren Entwicklungsaufwand nach sich ziehen. Das Login zum Beispiel- oder onboarding- ist sicher ausbaufähig. Unsere Nutzerverwaltung soll es PSD-Tutorials.de Mitgliedern erlauben, ihre bereits erworbenen Inhalte als auch Profilinformationen mit zu TutKit.com zu übernehmen- z.B. auch das Login. Nehmen wir also an, ein Nutzer von PSD-Tutorials.de hat in der Vergangenheit mehrere Produkte im Shop erworben und möchte nun unseren Streaming Dinest in der kleinsten Variante „Starter“ buchen. Normalerweise bekommt dieser Nutzer nun ausschließlich die Streaming Funktionalität. Durch die Zusammenführung der Profilinformationen kann dieser Nutzer jedoch auch über die Plattform TutKit.com nun seine bereits erworbenen Inhalte erneut herunterladen oder online nutzen.

    Du siehst- es ist etwas komplexer. Wir haben schon Pläne (und arbeiten bereits daran) für eine verbesserte Version, die viele Dinge im Umgang vereinfachen und zu einem besseren Nutzererlebnis beitragen werden. Danke für Deinen objektiven Beitrag.

    Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Tenba Messenger DNA 15 – Produkttest Designstraps hat mir die Tenba Messenger DNA 15 nach meinem Test zum EK überlassen. Wie schon in diesem Blogpost versprochen, findet...
Pocketpano ein ultrakompakter Nodalpunktadapter Ein Panoramakopf speziell für deine KompaktkameraDer PocketPano Adapter und die Kamera wurde mir freundlicherweise von Lutz Müller für die...
Novoflex Produkttest – VR-System PRO II und ... Beide Produkte wurden mir freundlicherweise von Novoflex für diesen Test zur Verfügung gestellt *AFL = Affiliate Link, keine Kosten für Euch, ein kle...
Produkttest – Zeiss Touit 12mm F/2.8 für Fuj... Das Objektiv wurde mir freundlicherweise von Zeiss für diesen Test zur Verfügung gestellt.  Das Carl Zeiss 12mm F/2.8 Touit Objek...
Produkttest und Gewinnspiel – ACDSee Ultimat... Der Lizenzkey für ACDSee wurde mir freundlicherweise vom Hersteller zur Verfügung gestellt.Oder: Von einem Mac-User der auszieht ACDSee und ...