Bitte lächeln! Was tun gegen Schüchternheit bei Fotoshootings?

Erinnerungen lassen sich in Bildern ideal festhalten. Jedoch haben viele Menschen Schwierigkeiten damit, auf Fotos ihre Persönlichkeit zu präsentieren. In vielen Fällen sind sie schüchtern und wirken auf Fotos dann nicht wie sie selbst. Solche Bilder werden nicht gerne verschenkt oder aufgehängt. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass auf den Fotos keine Schüchternheit ausgestrahlt, sondern mit Selbstbewusstsein die eigene Persönlichkeit präsentiert wird.

Es gibt einige Tipps, die beachtet werden sollten, damit künftige Fotos professioneller und selbstbewusster wirken. Jedoch ist weiter zu berücksichtigen, dass die Bilder nicht zu künstlich sein dürfen. Wer in der realen Welt eher schüchtern ist, sollte auf Fotos natürlich nicht noch schüchterner wirken. Dennoch ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und auf Bildern nicht gekünstelt oder gestellt zu wirken.

Erfahrung sammeln

Ein erster Tipp liegt in der Erfahrung. Je mehr Fotoshootings erlebt wurden, desto selbstbewusster kann die Präsentation erfolgen. Das liegt daran, dass die Situation dann nicht mehr so neu ist und das notwendige Vertrauen in den Fotografen besteht.
Gerade zu Beginn fühlen sich viele Menschen in der Location hilflos und wissen beispielsweise nicht wohin mit den Händen. Das fällt auf den Fotos natürlich sofort auf. Wer bereits einige Shootings erlebt hat, weiß, dass es viele Tricks gibt, wie man sich idealer präsentieren kann. Aus diesem Grunde sollten möglichst in regelmäßigen Abständen Fotos gemacht werden, sodass die Situation künftig nicht mehr so ungewohnt ist. Davon profitiert der Kunde dann auf allen weiteren Fotos sein Leben lang.

Gastbeitrag-Schüchternheit bei Fotoshootings

Vertrauen in die Professionalität des Fotografens entwickeln

Wichtig ist auch, dass Vertrauen in den Fotografen entwickelt wird. Der Fotografierte muss sich in seiner Gegenwart wohlfühlen. Es sollte das Bewusstsein bestehen, dass dieser nur die besten Fotos machen möchte. Er wird auch im Laufe eines Shootings viele Anweisungen geben. Über diese sollte nicht diskutiert werden, sondern sie sollten umgesetzt werden, schließlich möchte auch er nur das Beste. Nur so können ideale Fotos erzielt werden.
Optimal ist vor einem ersten Shooting auch ein kurzes Gespräch mit dem Fotografen, um sich gegenseitig kennen zu lernen. So weiß der Fotograf sofort, welchen Typ er fotografieren wird. Er kann sich besser auf die Situation einstellen und sie lenken. In einem solchen Gespräch kann auch das Problem der Schüchternheit angesprochen werden, damit es besser bekämpft werden kann.

Keine Ablenkung während des Shootings

Während des Shootings sollte nicht darüber nachgedacht werden, welche Wirkungen erzielt werden. Es ist wichtig, dass dem Shooting sein Lauf gelassen wird. Dazu gehört sich frei zu fühlen und sich auch so zu präsentieren. Bilder sollten aktiv wirken und nicht gestellt. Deshalb ist viel Bewegung wichtig. Dem Fotografen wird es gelingen, unvergessliche Momente einzufangen und sie so als dauerhafte Erinnerung festzuhalten. Idealerweise wird mit der Kamera gespielt, sodass alles andere vergessen werden kann und die Umgebung nicht näher wahrgenommen wird.

Die perfekte Darstellung der Fotos

Wer schließlich die idealen Fotos hat, braucht natürlich noch einen schönen Rahmen. Erst dadurch wirken die Bilder professionell und können auch verschenkt werden. Rahmendirekt.de  ist hier eine gute Adresse, denn dort finden sich viele verschiedene Rahmen in allen erdenklichen Farben und Größen, sodass für jedes Bild individuell ein passender Bilderrahmen gefunden werden kann.

Bildmaterial:
© Portrait (Israel_photo_gallery / Flickr, CC BY-SA 2.0)

 

 

Autorenprofil-Jasmin-Schmitt
Über die Autorin:

Jasmin Schmitt ist für das Radeberger Unternehmen rahmenversand.com im Online-Marketing tätig. Redaktionelle Tätigkeiten, Social Media und Marketingstrategien mit Fotografen und Bloggern gehören zu den bevorzugten Themengebieten. Rahmenversand.com als Online Versand für Bilderrahmen legt dabei den Schwerpunkt auf traditionelle und maßgefertigte Handarbeit.