fotocommunity

Gastbeitragsreihe auf dem Fotocommunity Blog

Vor einigen Wochen bin ich auf dem Fotocommunity Blog über den Button „Gastautor werden“ gestoßen, und habe mich auch gleich dort beworben.

Und was soll ich sagen; ich wurde angenommen, eine Gastaktikelreihe über -na was wohl- Panoramafotografie zu schreiben *Yippieh … *
Die Freude über den heute auf dem Fotocommunity Blog erschienen Beitrag  „Einfache Panoramen aus der Hand“ ist wie ihr Euch denken könnt entsprechend groß ;-)

Update 04.02.2015
Liste meiner bisherigen Gastartikel im Fotocommunity Blog:

  1. Einfache Panoramen aus der Hand
  2. Panoramafotografie mittels Nodalpunktadapter
  3. Panoramen vom Einbein/4 Meter Pole
  4. Darstellung und Präsentation von Panoramabildern
  5. Panoramen und HDR Technik
  6. Little Planets, eine Spielart der Panoramatechnik

Das könnte dich auch interessieren:

Panoramatour – Turmberg – Karlsruhe Da der Altweibersommer in den letzten Tagen seinem Namen alle Ehre gemacht hat, habe ich mich nach Feierabend 'gen Turmberg aufgemacht, um mit dem Pol...
Winterpanoramen und Geschichtsstunde – Barba... Drei Winterpanoramen der Barbarakapelle in Langensteinbach Selten aber wahr: es gibt es noch, das schöne Winterwetter - knackig kalt, Schnee und blau...
Mein Weg hin zu HDR Kugelpanoramabildern Wie im letzen Artikel versprochen, hier ein kleines Kochrezept für meinen Weg zu einem HDR Kugelpanoramabild. Ich werde Euch zeigen, wie man aus neun...
Panoramabilder aus der Normandie Von Kathedralen, Hafenstädten und einer GedenkstätteAuch wenn ich dieses Jahr nicht wirklich viele Fotos während den zwei Urlaubswochen in der...
Vernissage der Fotosalon-Ausstellung bei AktivioSp... Am Sonntag den 18.10.2015 fand in den Räumlichkeiten von AktivioSport in Karlsruhe-Rüppurr die Vernissage zur Eröffnung der Fotosalon-Ausstellung stat...
4 Kommentare
  1. Alexander Behrens sagte:

    Moin,

    auch wenn diese Antwort spät kommt. Dein Beitrag gefällt mir.
    Aber ich habe bis jetzt noch nichts dazu gefunden ob man den Autofokus anlassen soll oder nicht. Ich bin gerade selber dabei Panorama Bilder zu erstellen. Ich hätte nie gedacht, das es so viel Spaß macht.

    Grüße Alex

    Antworten
    • Martin Wolfert sagte:

      Hallo Alex,

      ja, man ist gut beraten den Autofokus abzuschalten.
      Ich habe das in dem ersten Artikel der Gastbeitragsreihe „Panoramen aus der Hand“ beschrieben ;-)

      Viele Grüße,
      Martin

  2. Henrik sagte:

    Bin per Zufall auf Deine Webseite gestossen, interessanter Beitrag zum Thema Pole Pano. Den Monopod fand ich qualitätsmäßig auch sehr gut ( siehe http://www.mopswerk.de/selphere/ ), aber nicht wirklich tauglich für größere Wanderungen. Ich bin daher auf den Travelpole von Nodal Ninja umgestiergen (läßt sich in zwei Teile auseinanderschrauben, die man dann bequem an den Fotorucksack klemmen kann): 1m weniger Höhe, aber es gibt dann immer noch Panos mit dem gewissen Etwas …
    PS: Falls es Dich mal nach Bruchsal verschlagen sollte, ich mache dort eine kleine Fotoausstellung in der Stadtbücherei, dort wird es dann einige von meinen kleinen Planeten zu sehen geben ( http://www.mopswerk.de/blick-klick-trick/ )

    Antworten
    • Martin Wolfert sagte:

      Hallo Henrik,

      danke für Deinen Kommentar. Ja, der Monopod ist etwas sperrig :)
      Ich würde gerne zu Deiner Vernissage kommen, bin jedoch am 25. und 26.03. auf den World Hosting Days in Rust.
      Da Bruchsal ja nun nicht aus der Welt ist und die Ausstellung ja ein wenig dauert, werde ich mir diese sicherlich ansehen.

      Viele Grüße,
      Martin

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.