Hamburg – Oktober 2015 – Lichtträumers neue Eindrücke und Sichtweisen

Hamburg Anfang Oktober 2015: drei Tage Zeit, blauer Himmel, annähernd Zwanzig Grad, ein nettes Hotel und ein äusserst leckeres „Stammlokal“ im Portugiesenvirtel – was will man mehr.

Nachdem ich in den letzten Jahren mehrfach beruflich in Hamburg war, ist mir die Stadt an der Elbe ans Herz gewachsen. Da ich meine Begeisterung für Hamburg gerne mit meiner Frau teilen wollte, habe ich sie kurzerhand zu einem dreitägigen Trip eingeladen.

Wieder dabei: meine Fuji XT-1 mit dem Fujinion XF23mm F1.4 R Objektiv. Ich liebe diese Kamera und das Objektiv; bieten sich doch mit der Reportagebrennweite von 35 mm (auf KB gerechnet) großartige Möglichkeiten den eigenen Blick einer Städtreise fotografisch festzuhalten.

„Nur“ eine Festbrennweite dabei zu haben empfand ich nicht als Mangel, sondern als Geschenk.
Ich hatte mir diesesmal selbst „auferlegt“, die Bilder nicht nachträglich zu beschneiden, sondern das fertige Bild schon während der Aufnahme zu gestalten – bis auf eine Ausnahme habe ich den Vorsatz auch stringent umgesetzt.
Das bedeuted im Umkehrschluß: sich vorher über den Bildausschnitt und den eigenen Standpunkt klar zu werden und nicht einfach drauflos zu knipsen; das entschleunigt die Fotografie ungemein.

Diesesmal habe ich mir viel Zeit für die Retusche der Bilder genommen, und versucht die Bildsprache meiner letzten Reise nach Hamburg zu adaptieren und zu verfeinern.


0 Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.