Experimentelles Kühlschrankpanorama mit der Nikon D800

Angeregt von dem tollen Making of und dem doch sehr ungewöhnlichen Ansatz des Nodalpunktadapters von Ralf-Michael Ackermann dachte ich: muss ich auch mal probieren.
Da die Beschreibung von Herrn Ackermann textuell und auch bildlich sehr ausführlich ist, soll an dieser Stelle  auf diese Ausführungen verwiesen werden.

In Ermangelung von Spiralnudeln habe ich auf rote Linsen zurückgegriffen, auch eine so tolle rote Schale besitze ich nicht, so dass meine Müslischale aus der Bretagne herhalten musste.
Auf jeden Fall verdient der „Nodalpunktadapter“ die Bezeichnung „alternativ“.

Da mein Kühlschrank keine Gitter, sondern nur Scheiben hat, habe ich eine Papierschere oben zwischen die Scheiben geklemmt, um einen Drehpunkt zu haben.
Dann habe ich die Müslischale mit den Linsen auf einen Unterteller gestellt und im Kühlschrank platziert und die Kamera nebst Fernauslöser in die Linsen gesteckt.

Alternativer Nodalpunkt

Gerne hätte ich den Kontakt zum Auschalten des Lichtes unterbrochen, um die Beleuchtung auch bei geschlossener Türe zu garantieren, aber mein Liebherr Kühlschrank hat wohl (irgendwo) einen elektronischen Kontakt, so dass die Türe eine Spalt offen bleiben musste.
Das Drehen der „Linsenschale“ um den Drehpunkt war nicht einfach, so dass ich drei Versuche benötigt habe, um technisch eingemaßen Saubere Quellbilder zu bekommen.

Nach dem Aufnehmen der Bilder waren in PTGui als auch in Photoshop deutlich mehr Einzelheiten auszumaskieren und zu retuschieren als bei Panoramen die von einem richtigen Nodalpunktadapter aufgenommen wurde . Bis auf ein kleines Fehlerchen ist mir das glaube ich ganz gut gelungen.

Kühlschrankpanorama – das Ergebnis

Zuerst die „flache Ansicht“ des Kühlschrankpanoramas:
Kühlschrankpanorama

Und dann die interaktive Ansicht des Külschrankpanoramas:

Kühlschrankpanorama

Zutaten:

  • Nikon D800 (eingestelltes Cropformat von 5:4)
  • Nikon 10.5 mm Fischauge
  • Phottix Fernauslöser
  • 500 Gramm rote Linsen
  • Müslischale aus der Bretagne
  • Unterteller
  • Papierschere

Das könnte dich auch interessieren:

Fundstücke aus dem Urlaub 2013 – Die Abtei v... Was man beim Ausmisten der Festplatte so alles findet :) ... z.B. 360Grad  Panoramen vom letzten Urlaub in der Normandie; genauer gesagt Quellbilder u...
Ausgeschlachtet – Review Nachdem ich Anfang Mai Panoramabilder für die 360° App von let's dev aufgenommen habe, die am Tag der offene Türen - aka "ausgeschlachtet" - am 11.05....
Nikon 35mm DX an Vollformat Irgendwann in den letzten Tagen habe ich auf dem Blog von Patrick Ludolph gelesen, dass er das Nikon 35mm f /1.8 an einer Vollformat getestet hat. Da...
360° Cliffhanger Panorama – Ettlingen Marktt... Heute habe ich nach langer Zeit wieder den Anlauf genommen, um ein Cliffhanger Panorama anzufertigen. Der erste Versuch vor einigen Monaten ging gran...
Panoramabilder aus der Normandie Von Kathedralen, Hafenstädten und einer GedenkstätteAuch wenn ich dieses Jahr nicht wirklich viele Fotos während den zwei Urlaubswochen in der...