Langzeitbelichtungen vom Grobbach und dem Geroldsauer Wasserfall

Schon Brahms und Courbet sollen sich dem Naturerlebnis „Geroldsauer-Wasserfall“ hingegeben haben um kreative Energie zu schöpfen.
Kreative Energie schöpfen – dies war auch meine Intention, von Geroldsau aus den Grobbach in Richtung Geroldsauer-Wasserfall zu bewandern. Quasi inbegriffen war das Üben von Langzeitbelichtungen für den anstehenden Sommerurlaub an der bretonischen Küste.

Der naturbelassene Wanderweg direkt neben dem Grobbach lädt mit plätscherndem Wasser, Vogelgesang und pink blühenden Rhododendren wahrlich zur Entspannung und „zum Runterkommen“ ein. Gut drei Stunden der Hingabe an Licht, Gerüche, kühl gurgelndem Wasser – vor allem der Bewegung des Wassers  – waren Entspannung pur.

Einige Spots schienen mir geeignet um die natürliche Energie in kreative Langzeitbelichtungen umzusetzen.

Hier noch einige Angaben zu eingesetzten Hardware:

  • Nikon D800
  • Nikon 16-35  F/4.0
  • Sigma 24-105 F/4.0
  • Lee Little Stopper
  • Manfrotto Stativ
  • Fernauslöser

Die Belichtungszeit der Bilder liegt zwischen Acht und Fünfzehn Sekunden. Die Nachbearbeitung habe ich in Lightroom vorgenommen.

0 Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.