Lichtträumer und Erkunde die Welt : Fotoparade 2-2015

Gerne nehme ich mit diesem Beitrag an der „Erkunde-die-Welt Fotoparade 2-2015“ teil. Blogparaden sind etwas feines, sind sie doch ein guter Anlass, das eigene Fotoarchiv nach Favoriten zu durchforsten.
Ich hatte viel Spaß beim Aussuchen der Bilder, die Wahl war nicht immer einfach.

Michael möchte gerne meine schönsten Fotos aus folgenden Bereichen sehen:

  1. schönstes Sommerfoto
  2. schönstes Herbstbild
  3. schönste Gewässeraufnahme
  4. schönstes Heimatfoto
  5. schönste Landschaftsaufnahme
  6. mein absolutes Lieblingsbild

Ich habe mich dazu entschieden, zu jedem der Bilder ein paar Worte zu schreiben …
Ok … let’s go :)

1. Lichtträumers schönstes Sommerbild

Lichtträumers schönstes Sommerbild

Sonnenuntergang am Felgenstrand von Pleubian (F-Bretagne)

Das Motiv habe ich im Juli am Felsenstrand von Pleubian, im Weiler Créac’h Maout, um 21:35 Uhr als Langzeitbelichtung aufgenommen.
Pleubian, das ist so ziemlich der nördlichste Punkt in der Bretagne. Nach vielen Urlauben in Nordfrankreich ist das Fleckchen Erde, die Küste, zwischen Palmpol und Lannion mein absoluter Favorit.
Auf der einen Seite ist da der Atlantik mit seiner grandios-rauhen Felsenküste, auf der anderen Seite eine fast liebliche Flora, die Abends bei Sonnenuntergang unglaublich duftet. Dort an der Küste mischt sich süß-duftender, wilder Jasmin mit herbem Ginster und dem intensiven Geruch von wildem Lorbeer in der salzigen Meeresluft. Wenn ich mir einen Ort für ein Haus am Meer aussuchen könnte, so würde ich dort sicherlich gerne verweilen wollen.

2. Lichtträumers schönstes Herbstbild

Lichtträumers schönstes Herbstbild

Indian-Summer auf dem Dobel, im nördlichen Baden-Württemberg

Das Bild ist während eines Sonntagsspazierganges auf dem Dobel, im Albtal als eines der ersten Landschaftsbilder mit meiner Fuji XT-1 entstanden.
Auch wenn das Motiv fast kitschig wirkt, birgt es doch alles was ich mit einem schönen Herbstbild verbinde.

3. Lichtträumers schönste Gewässeraufnahme

Lichtträumers schönstes Gewaesserbild

Auflaufende Flut am Strand des Zöllnerpfades, in der Nähe vom „Le Gouffre“

Der Zöllnerpfad an der Côte de Granit Rose windet sich durch eine wirklich sehr beeindruckende Landschaft. An dem Tag, an dem diese Langzeitbelichtung der auflaufenden Flut in der Nähe vom „Le Gouffre“ entstanden ist, hatte es fast dreissig Grad, und der Fotorucksack wurde eher zur Last, als zu einem Quell der Freude. Aber … ich finde der Schweiß und die Mühen haben sich gelohnt: ich hatte Mühe, aus den entstandenen Bildern einen Favoriten herauszusuchen.

4. Lichtträumers schönstes Heimatfoto

Lichtträumers schönstes Heimatfoto

Langzeitbelichtung der Geroldsauer-Wasserfälle bei Baden-Baden

Der Begriff „Heimat“ ist heuer ja für viele Menschen differenzierter denn je. Um meine Meinung und mein Weltbild an dieser Stelle korrekt zu definieren: ich teile meine Heimat sehr gerne mit Menschen anderer Kultur und Hautfarbe, egal welche Gründe und Umstände diese Menschen hier in „meine“ Heimat geführt haben.
Ein Teil meiner Heimat ist zum Beispiel der Schwarzwald. Ich bin in Karlsruhe geboren, und bis auf sehr wenige Jahre habe ich immer hier gelebt.

5. Lichtträumers schönstes Landschaftsbild

Lichtträumers schönstes Landschaftsbild

360° Panorama der Sémaphore de Creac’h Maoût

Die Sémaphore de Creac’h Maoût am Ende der „Rue de Martyrs“ ist ein Mahnmal für das was Menschen anderen Menschen im Kriege antun. Das beschauliche Abendpanorama und der herrliche Blick über die Küste lassen keinen Rückschluss auf den Mord an zahlreichen Zivilisten, begangen von deutschen Besatzern während des 2. Weltkrieges, zu.
Richtig emotional wird das Motiv mit dem Wissen, dass die damals siebenjährige Schwester des Vermieters unserer Ferienwohnung – die ca. 100 Meter von der Sémaphore de Cream’h Maoût entfernt ist – damals von Deutschen genau dort umgebracht wurde.

6. Lichtträumers Lieblingsbild 2015

Lichtträumers Lieblingsbild 2015

Halle der Seelen – Holocausmahnmal in Berlin

Die Halle der Seelen aka der Sperling auf der Steele. Das ist mein absolutes Lieblingsbild 2015; und definitiv auf einem Podest mit zwei anderen Bildern (die leider nicht in 2015 entstanden sind) zu finden.
Das Bild ist bei meinem Berlin-Besuch diesen Sommer entstanden. Auch wenn es SEO-Technisch keine gute Idee ist, identischen Text zweimal zu verwenden, so möchte ich doch die kleine Geschichte zur Entstehung dieses Bildes gerne nochmals erzählen:

Das Bild „GUF – die Halle der Seelen“ ist während meines Berlinbesuches Anfang Juni diesen Jahres entstanden. Das Motiv ist, in Verbindung mit der Örtlichkeit an der ich dieses Bild fotografieren durfte, für mich hoch emotional.
Die Örtlichkeit ist das Holocaust-Mahnmal in Berlin:
Ich war nach einer guten halben Stunde des Verweilens und Gedenkens eigentlich schon am Gehen, als ich den Sperling auf dieser Steele sitzen sah. Die Situation war irgendwie unheimlich, es gab nur den Sperling und mich, alles andere um mich herum nahm ich wie in einem dichten Nebel, in einer dunkle Vignette in einem Bild wahr. Der Sperling lies mich auf ungefähr einen Meter herankommen. Ich konnte nur dieses eine Bild machen, danach flog der Sperling in die Lüfte. Meine Gedanken kreisten danach um das Holocaustmahnmal und den Sperling und die Geschichte von „GUF – der Halle der Seelen“ aus der jüdischen Mythologie.

12 Kommentare
  1. Anna
    Anna says:

    Alle Fotos, auf denen Wasser zu sehen ist, sind ein absoluter Taum. Wirklich schön geworden! Der Sperling gefällt mir aber auch am besten. Gegen die Steelen wirkt er so unfassbar flauschig. ;-)

    Herzlich,
    Anna

    Antworten
    • Martin Wolfert
      Martin Wolfert says:

      Hallo Anna,
      ich musste beim ersten Lesen deines Kommentares ja echt breit grinsen: ich habe mir schon wirklich viele Gedanken zu dem Sperling gemacht, die Bezeichnung „flauschig“ kam mir bisher noch nicht in den Sinn.
      Kuhl, danke für deinen Kommentar :)
      Grüße,
      Martin

  2. Kirsten
    Kirsten says:

    Wow, was für fantastische Aufnahmen. Ich bin sehr begeistert. Vorallem deine liebste Gewässer-Aufnahme und die von dem kleinen Spatz gefällt mir sehr.

    Viele Grüße Kirsten

    Antworten
    • Martin Wolfert
      Martin Wolfert says:

      Hallo Kirsten,
      danke :)

      Ich habe mir deine Webseite mal angesehen: seht nett!
      Vor allem die Rubriken DIY und Gedanken finde ich sehr spannend.

      Viele Grüße,
      Martin

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] war in Dresden unterwegs und Urs präsentierte ein tolles Sommerfoto. Martin beeindruckte mich mit wunderschönen Langzeitaufnahmen und einem Lieblingsbild, das mir gleich in […]

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.