Hotel Waldlust in Freudenstadt

Lost Place Panoramabilder

„Die Waldlust, ein Treffpunkt der Welt. Anfang des 19. Jahrhunderts eroberte das von Hotelier Ernst Lutz begründete Haus binnen weniger Jahre einen Top-Rang in der Brandhotellerie Der Hochadel, Prinzen und Durchlauchten, Künstler und Finanzmagnaten, die Filmstars und das noble Bürgertum – sie pilgern in dieses majestätisch am Hang thronende Komfort-Etablissement.“

So heisst es in der Broschüre des Verein für Kulturdenkmale Freudenstadt e.V. über die Historie des Hotels.

Weiterhin kann man in dieser Broschüre lesen:

„Die Waldlust war Grandhotel, Nobel-Adresse für den Jet-Set, Schloß für den Gäste-Adel, Freudenstadts Bell Epoque-Stil-Ikone. Eine Muße-Städte für Berühmtheiten und gekrönte Häupter. Heute ein Denkmal von einzigartiger Ausstrahlung – und das in schönster Aussichtslage.“

Wohl wahr: die Waldlust ist ein Denkmal von einzigartiger Ausstrahlung. Die Architektur und die och vorhandene, originale Einrichtung versetzt den Besucher in die Blütezeit des Hotels zurück.
Der Verein für Kulturdenkmale Freudenstadt e.V. kümmert sich mit viel Engagement um den Erhalt des ehemaligen Grand-Hotels. Das ist sicherlich kein einfacher Job.

Mit den hier gezeigten Panoramen möchte ich die Arbeit des Vereins, im Rahmen meiner Möglichkeiten, ein wenig unterstützen. So werde ich dem Verein alle hier gezeigten Bilder, auch die virtuelle Panoramatour, als „freie Arbeit“ unentgeltlich für Print und Web zur Verfügung stellen. Vielleicht tragen diese Bilder ein wenig dazu bei, die gezeigten virtuellen Eindrücke in ein wenig mehr reale, zahlende Besucher zu wandeln.

Hotel Waldlust in Freudenstadt

Lost Place Panoramatour – 360 Grad Rundgang

panoramatour-waldlust

Musik: „This House“ Kevin MacLeod (incompetech.com) | Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License | http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/ 

Ich habe diesen 360 Grad Rundgang tonal unterlegt, um die Stimmung noch mehr zu verdichten. Wem es zu arg wird; einfach auf das Lautsprechersymbol in der Panoramanavigation klicken.

Eine kleine Story in Bezug auf „Stimmung und Gänsehaut“: im Panorama der Bar kann man bei genauem Hinschauen, schräg gegenüber des Tresens, einen Spiegel erkennen.
Ich war nun schon eine gute Weile am Fotografieren, und die Stimmung hatte mich total in ihren Bann gezogen. Es war unheimlich still und dunkel; es roch modrig und alt, fast konnte man das alte Gemäuer atmen hören.
Was soll ich sagen, ich hatte damals keine Acht darauf, dass da ein riesiger Spiegel an der Wand hing, der den Durchgang auf der anderen Seite des Raumes widerspiegelt.

Plötzlich, beim Vorbeigehen lief aus dem Nichts so ein Typ direkt auf mich zu!
Der Schreck fuhr mir durch Mark und Bein. Scheiße, da ist einer!

Aber hey, der hat ja ein Stativ dabei :)

Hotel Waldlust in Freudenstadt

Lost Place Panoramatour – die 360 Grad Bilder-Story

Auf die Waldlust bin ich über einen Beitrag von Pro7 (Galileo) gekommen. So war der Wunsch und auch die Idee zu diesem „freien Projekt“ schnell geboren. Auch der persönliche Kontakt zum Verein für Kulturdenkmale Freudenstadt e.V. war unkompliziert hergestellt, so dass ich im April zu meiner erste „Lost-Place-Fototour“ `gen Freudenstadt gestartet bin.
Die erste Stunde meines Besuches war ich alleine im Hotel unterwegs. Eigentlich kein Problem, hätte ich im Pro7-Beitrag nicht gelesen, es gäbe Gerüchte, es könne spuken, in der Waldlust. Auch wenn ich nicht an okkulte Dinge glaube, so war die Stimmung, so ganz alleine unterwegs zu sein, irgendwie … unheimlich und irgendwie mysteriös.

Daher habe ich auch versucht die 360 Grad Bilder in einer mysteriösen, dunklen und verlassenen Stimmung zu retuschieren.

Noch einige Zahlen und Fakten:

  • 30 GB an Rohdaten, verteilt auf 780 Bilder
  • 200 GB an resultierenden 16-Bit Tiff Bilder
  • 13 resultierende Panoramen, herunter gerechnet auf 10.000 x 5000 Pixel
  • Fototechnik: Nikon D800, Nikon 10.5mm Fischauge, KISS von PT4Pano
  • Software: Adobe Lightroom & Photoshop, PTGui. Retuschetechnik wie beim „Artrium-Projekt

Hotel Waldlust in Freudenstadt

Lost Place Panoramatour – zum Schluss

Die Waldlust ist eine Reise wirklich wert. Für Lost-Place Fans sollte das Hotel sogar ein „must see“ sein.
An einigen Stellen nagt der Zahn der Zeit schon richtig kräftig an der Bausubstanz, so dass ich jeden Interessierten nur auffordern kann: geht dahin, entrichtet euren Obolus und helft dem Verein für Kulturdenkmale Freudenstadt e.V. damit beim Erhalt des Hotels.

Ich fände es schade, wenn es die Waldlust nicht mehr gäbe; spiegelt das Hotel noch eine bewegte internationale Geschichte wider. Geschichte die dort greifbar ist, und erhalten werden sollte.

5 Kommentare
  1. czoczo
    czoczo says:

    ich kann nur WAU sagen !
    Echt Tolle Panoramen
    Vor ein paar Jahren habe ich mich auch mit der Materie ein wenig beschäftigt
    Leider irgendwann habe ich auf ein anderes Pferd gesetzt und die Panoramen wurden immer weniger bei mir gesehen
    Aber jetzt spüre ich immer mehr Lust sich wieder mit der Materie zu Beschäftigen.
    Wer weiß vielleicht irgendwann werde ich noch einmal anfangen

    Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.