lecturio

Produkttest – Lecturio Online Marketing Manager

Nicht immer im Leben laufen die Dinge ideal, so auch mit dem Produkttest für die Onlinelearningplatform Lecturio: ich habe den Produkttest abgebrochen und um Löschung meines Accounts gebeten.

Den Grund möchte ich nicht genau benennen, da ich Lecturio  zugesagt habe dies nicht zu tun.
Eine Entscheidung die mich im Nachhinein wirklich ärgert: es ist für mich unverständlich, warum Lecturio die von mir gefundene Tatsache nicht zeitnah fixen kann oder möchte.
Da ich hauptberuflich in einem sehr großen deutschen IT Unternehmen im administrativen Bereich von Webservern und Backends arbeite, kann ich  gut beurteilen, dass die Lösung dieses Problemes sicherlich keine sechs Wochen dauern muss.

Ich habe nicht alle Inhalte des Online Marketing Manager Kurses durchgearbeitet und meine Erkenntnisse sind sicherlich auch nicht repräsentativ für alle bei Lecturio angebotenen Kurse.
Trotzdem möchte ich meine Erkenntnisse kurz zusammenfassen:

  • da die Lerninhalte direkt im Browser angeboten werden, stehen diese auf PC, Mac und auch unter Linux mit den jeweils systemischen Browsern zur Verfügung
  • die im Online Marketing Kurs vorgestellten (Online) Beispiele  sind oftmals mehr als ein Jahr alt
  • videotechnisch hätte ich mir ein Ambiente gewünscht, welches an einen Seminar- Schulungsraum erinnert und nicht nur einfach eine Referentin auf einem Stuhl vor einem antiken Tisch mit einem Laptop  vor tristem, dunklen Hintergrund
  • der Kurs ist didaktisch gesehen meiner Meinung nach sicherlich kein Meisterwerk
  • IT kann tückisch sein, so sollte man sich als Referent(in) vor den Videoaufnahmen mit diesen auseinandersetzen,  oder betreffende  Sequenzen nochmals neu aufzunehmen

Fazit: die Qualität der Präsentation entspricht nicht meinen Erwartungen, auch finde ich dort nichts didaktisch motivierendes, bei Kurskosten von immerhin  € 44,99 pro Monat.
Da ich auch schon ein video2brain Abo hatte, habe ich einen direkten Vergleich und ich muss leider feststellen, dass (für diesen Kurs) bei Lecturio durchaus noch Verbesserungspotential besteht.

2 Kommentare
  1. Freemindghost
    Freemindghost says:

    ich bin zufällig über dein BLogpost gestolpert und weiss nicht in Detail, worum es geht, aber so offen und doch „diskret“ wie du geschrieben hast, vergeht mir auch die Lust überhaupt auf diese Seite zu gehen. Klingt mir schwer nach, wie machen wir schnell Geld mit unnötigem Zeug. Ich würde mir mehr solche ehrlichen Berichte über Plattformen wünschen. Danke

    Antworten
    • Martin Wolfert
      Martin Wolfert says:

      Hallo Michael,
      naja, ob Lecturio „unnötiges Zeug“ anbietet kann ich nicht beurteilen, da unnötig natürlich auch immer eine Frage des Standpunktes ist.
      Gerne hätte ich die Inhalte des Lecturio Kurses noch weitergehend beurteilt, um Lecturio ein Feedback zu geben an welchen Stellen es in meinen Augen Verbesserungsbedarf gibt.
      Inhaltlich habe ich in den Büchern von Michael Firnkes (http://www.blogprofis.de) eine sehr zu empfehlende Alternative zum Lecturio Onlinelehrgang gefunden.
      Grüße,
      Martin

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.