Urlaubsbilder aus der Normandie

Oder: Von Fischmärkten, Schnappschüssen und einem Wachhund

Last but not least der „Rest“ der Urlaubsbilder. Schnappschüsse, Momentaufnahmen.
Besonders hervorheben möchte ich das Bild von Frida. Frida ist die Hundedame unserer sehr netten Nachbarn im Ferienhaus, dort in Colleville-sur-mer.
Quirlig, verspielt und mit viel Charme hat sie uns das ein oder andere Leckerei abgebettelt.
Sorry Hanne und Günter :)

Teile diesen Beitrag auf:
2 Kommentare
  1. Mario sagte:

    Hallo Martin,

    danke für’s zeigen. Das Bild vom Grabkreuz auf den Soldatenfriedhof ist ein Klassiker und immer wieder schön anzusehen. Beim Hund ist mir der unnatürliche Weißabgleich zu extrem und bei fast allen Bildern habe ich das Gefühl, dass ein Fokus existiert. Es ist schwer zu beschreiben. Aber mein Auge wandert bei den meisten Bildern kreuz und quer über das Bild, kann aber keinen Schärfepunkt als Betrachtungseinstieg finden.

    Gruß
    Mario

    Antworten
  2. Martin Wolfert sagte:

    Hallo Mario,

    ich habe über alle Bilder einen NIK Filter laufen lassen, dieser mag bei Frida in Deinen Augen „to much“ sein.
    Das mit dem Focus verstehe ich nicht :)

    Alle Bilder in diesem Post wurden mit meinem neuen Sigma 24-105mm Objektiv fotografiert. Kann also sein, dass das Dingen vielleicht keinen korrekten Schärfepunkt hat. Ich werde das aicher im Auge behalten.

    Grüße,
    Martin

    Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.