Squeezerlens trifft auf Infrarotfotografie

Vom Verquicken zweier ganz eigenen fotografischer Nischenthemen

Squeezelens und Infrarotfotografie - Headerbild

Ja, ich habe es wieder getan!
Also das Verquicken zweier fotografischer Nischen.

Diesesmal habe ich das Fotografieren mit der Squeezerlens und der Infrarotfotografie vermischt.
Lies weiter, warum dir die total spannende Nischenkombination sehr viel Kreativität bei der Aufnahme und viel künstlerische Freiheit in der Nachbearbeitung anbietet.

Wenn du mehr über meine erste „Verquickung“ erfahren möchtest, ganz unten habe ich den entsprechenden Blogpost für dich verlinkt.

Infrarotfotografie mit der Squeezerlens – Erste Erfahrungen

Das Fotografieren mit der Squeezerlens und der auf Infrarot umgebauten Fuji X-E1 ist eine echte Herausforderung. Natürlich im positiven Sinne. Man kann durchaus daran wachsen.

Wer schon einmal mit einer Squeezerlens fotografiert hat, wird die steile Lernkurve zwischen Erwartungshaltung und Resultat ganz sicher kennen. Mit der infraroten Fuji X-E1 ist das Ganze noch ein wenig schwieriger, da die elektronische Anzeige der X-E1 – immerhin wurde das Kamera-Modell schon Ende 2012 auf dem Markt gebracht – nicht mit der optischen Qualität aktueller Fuji-Kameras zu vergleichen ist. Das gilt auch für das Fokus-Peaking.

So kann man beim Fotografieren nicht ganz so genau erkennen, welcher Teil des Motives nun scharf abgebildet wird, und welcher nicht.

Aber, alles gut: Wer eine oder mehrere fotografische Nischen besetzt, der erkennt schnell die künstlerischen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben.
Jedes Foto ist ein echtes Unikat, die Nachbearbeitung der Infrarotbilder bietet schon im Kanalmixer mannigfaltige „Rot-Grün-Blau“ Kombinationsmöglichkeiten.

Infrarotfotografie mit der Squeezerlens – Erste Ergebnisse

Schluss mit den Worten, her mit den Bildern:

By the way: Die erste Verquickung zweier fotografischer Nischen war die Infrarot-Panoramafotografie

Teile diesen Beitrag auf:
0 Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Panoramabilder vom MonoPod mit der Fuji X-T2 und d... Im September 2017 hatte ich ja mein Nikon-Equipment verkauft und dafür eine Fuji X-T2 und ein Fujinion XF 16 F/1.4 WR Objektiv erstanden. Seit dem ha...
Monochromer Waldspaziergang Seit längerem habe ich mir endlich wieder die Zeit genommen, abseits meines Projektes gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, in der Natur fotografi...
Reisebericht in drei Teilen: Von Karlsruhe nach Sü... Teil Drei: Die Camargue und der HolzcaravanIn diesem dritten und letzten Teil unseres Reisberichtes entführen wir dich in die ...
Articulated: Neun-Zweiundfünfzig ' tag='h1' style='blockquote modern-quote' size='24' subheading_active='' subheading_size='10' padding='5' color='' custom_font=''] ' tag='h1' style=...
Frühling im Bergdorf aka „Blümchenfotografie... Was gibt es schöneres, als im Frühling die Arbeit des letzten Herbstes zu genießen und bei schönstem Wetter einfach mal ganz banal darauf los zu fotog...