Volna 9 Makro-Objektiv und ein wenig Winterwonderland

volna-9-vi-header

Oftmals ist es andersherum: wir hier „auf dem Berg“ genießen die Sonne und die „Ettlinger“ sitzen im Nebel.
Verbunden mit ein wenig Frost verwandelt sich der Garten, die Landschaft in eine Art „Winterwonderland“: Der dichte Nebel friert in der Nacht auf Bäumen und Sträuchern zu filigranen Gebilden fest. Der Nebel darüber bildet eine große Softbox mit einem sehr sanften Licht.

Nebellandschaft - Volna 9 Makro-Objektiv
Eisblume - Volna 9 Makro-Objektiv

Gefrorener Nebel - Volna 9 Makro-Objektiv
Eisblume - Volna 9 Makro-Objektiv
Schneebeere - Volna 9 Makro-Objektiv

Diese Liebe teilen offenbar noch mehr Fotografen. So gibt es heute nur ein Exemplar das nicht aus der Ukraine oder der russischen Föderation kommt, und ist mit € 119,- auch recht „teuer“. Mein Exemplar hatte ich seinerzeit für € 70,- bei Ebay gefunden.

Teile diesen Beitrag auf:
1 Antwort

Hinterlasse mir einen Kommentar ...

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Produkttest – Novoflex Einstellschlitten CAS... Ein unentbehrliches Hilfsmittel in der MakrofotografieDer Novoflex Einstellschlitten CASTEL-Q wurde mir freundlicherweise von Novoflex für...
Panoramabilder vom MonoPod mit der Fuji X-T2 und d... Im September 2017 hatte ich ja mein Nikon-Equipment verkauft und dafür eine Fuji X-T2 und ein Fujinion XF 16 F/1.4 WR Objektiv erstanden. Seit dem ha...
Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2019 – mei... Irgendwann im Rahmen der Vorbereitungen zu den Karlsruher Wochen gegen Rassismus (KWgR) wurde ich von Christoph Rapp - dem Organisator der KWgR - gefr...
Von Spiegelungen und vom Reflektieren über mein ne... In den letzten Tagen hatte es mich in der Mittagspause wieder einmal in die Klotze verschlagen. Zusammen mit meiner Fuji X-T2 und meinem manuellen Hel...
Pflanzen und Früchte im Winter I Der Dynamik zum Jahresende war es geschuldet, dass ich keine Zeit und auch Muße hatte Blogposts zu schreiben. Oftmals war es auch ein Kampf, das tägli...